Verkehrsunfall BAB A3

Datum: 27.02.2020
Alarmzeit: 02:06 Uhr
Art: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Einsatzort: BAB A3 Richtung Deggendorf
Mannschaftsstärke: 1/8 + 1/5
Fahrzeuge: Neuhausen 43/1, Neuhausen 11/1
Weitere Einheiten: FFW Metten, FFW Deggendorf, FFW Iggensbach, Land 1, Land 3/2, POL, ELRD, BRK Deggendorf, RTH
Einsatzende: 07:30 Uhr
Bildquelle: Kreisbrandmeister DEG LAND 3/2

Um ca. 2.00 Uhr ereignete sich auf der A3 in Fahrtrichtung Deggendorf ca. 2km vor dem Autobahnkreuz Deggendorf ein schwerer Verkehrsunfall. Ein LKW hielt aufgrund einer Panne auf der rechten Fahrspur. Noch während der Fahrer des LKW´s die Einsatzstelle absicherte fuhr ein Kleintransporter auf das stehende Fahrzeug auf. Der Fahrer des Kleintransporters wurde im schwer deformierten Fahrzeug eingeklemmt und verstarb wohl unmittelbar.

Die Wehren aus Deggendorf und Metten zogen die ineinander verkeilten Fahrzeuge mittels Seilwinde auseinander und befreiten den Fahrer. Der Tot es Fahrers wurde bereits vorab durch den anwesenden Notarzt festgestellt.

Die FFW Iggensbach baute unterdessen die erst kürzlich vom Landkreis erhaltene Sichtschutzwand auf.

Die BAB A3 wurde währenddessen in Fahrtrichtung Deggendorf vollständig gesperrt. Diese Sperrung blieb bis ca 09.30 Uhr aufrecht.

Nachdem die anderen Wehren gegen 04.30 Uhr wieder abrückten unterstützen wir den Gutachter bei der Unfallaufnahme, leuchteten die Einsatzstelle aus und unterstützen das Bestattungsinstitut bei der Bergung der Leiche.

Nachdem gegen 07.30 Uhr das Bergungsunternehmen für die havarierten Fahrzeuge eingetroffen ist haben wir die Unfallstelle an die Autobahnmeisterei übergeben und konnten wieder einrücken.



Bitte folgen und liken Sie uns.
Follow by Email